Allgemein,  Slider

Mitgliederversammlung 10.03.2024

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen die Tätigkeitsberichte der verschiedenen Sparten auf der Tagesordnung. Nach der Verlesung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 26.02.2023 begrüßte zunächst der 1. Vorsitzende Dr. Ralf Braun um 18:00 Uhr die anwesenden rund 40 Vereinsmitglieder. In seiner kurzen Rede blickte Dr. Braun auf das zurückliegende Vereinsjahr zurück. Betrübt gedachten alle Anwesenden zuerst den im zurückliegenden Jahr verstorbenen Vereinsmitgliedern. Dr. Braun wies darauf hin, dass die finanzielle Situation der DJK Bexbach nach wie vor angespannt ist und er warb in diesem Zusammenhang um die Akquise von Spenden, die das Haushalten sehr erleichtern würden. Von den Stadtwerken Bexbach erhofft sich Dr. Braun ein großes Entgegenkommen, damit die noch bestehenden Verbindlichkeiten ein liquides Vereinsleben nicht verunmöglichen.

Die in 2023 stattgefunden Feste unserer DJK Bexbach wurden von Dr. Braun ausdrücklich gelobt und hervorgehoben (1.Mai/Sportfest/Kerb), ermöglicht durch die wirklich herauszuhebende Leistung des Orgateams rund um Jürgen Lau. Ihm dankte Dr. Braun in diesem Zusammenhang ausdrücklich, verbunden mit der Hoffnung, dass es auch im Jahr 2024 viele gut vorbereitete und zahlenmäßig gut besuchte Feste geben möge. Dr. Braun dankte auch den neuen zwei Mitgliedern des sich konstituierten Presserats der DJK Bexbach. Mit Thorsten Müller und Thomas Eckhardt wollen wir die Außendarstellung unseres Vereins auf ein neues Niveau heben und mit der neu gestalteten Homepage, die in Kürze online geht, werden verstärkt Jüngere und digital Versierte angesprochen in der Hoffnung, dass über diese Schiene neue Mitglieder für den Verein gefunden werden können.

Ralph Schug berichtete über die zurückliegende Saison der aktiven Fußballer. Nach dem sportlichen Aus beim Vfr Frankenholz ist die Zusammenarbeit mit dem verbliebenden SG-Partner FV Oberbexbach laut Schug als sehr positiv zu werten. Die Installation von Jens Albrecht als neuen Trainer für die erste Mannschaft wertete Schug als Glücksgriff und wir sind optimistisch, dass die neue Saison sportlich ansprechender wird.

Die Fußballjugend konnte in den zurückliegenden Monaten auch einige Erfolge verbuchen. So ist in der Saison 22/23 die E-Jugend unter ihrem Trainer Sebastian Kleer Meister geworden, Die D-Jugend verdiente sich den Titel des Saarlandmeisters und die A-Jugend gewann das Pokalfinale des Ostsaarkreises.

Jörg Kohl berichtete über die AH-Sparte. Die Zusammenarbeit mit dem VfR Frankenholz und Münchwies hat sich nach einer Saison als nicht zukunftsfähig erwiesen und daher werden die alten Herren der DJK Bexbach in der Saison 24/25 wieder selbständig agieren. Durch den Zugewinn von insgesamt vier neuen Spielern ist Jörg Kohl optimistisch, dass der Spielbetrieb aufrecht erhalten werden kann.

Jürgen Lau blickte auf die Tätigkeiten der TennisspielerInnen der DJK Bexbach zurück und hob neben den sportlichen Erfolgen besonders die Geselligkeit der Sparte hervor. So erinnerte Lau an den Besuch bei einem Tennispartner in Rheinhessen und an das traditionelles Mixed-Turnier auf dem Vereinsgelände der DJK Bexbach. Neumitglieder sind jederzeit willkommen.

Die rund 15 Bouler der DJK blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2023 zurück. Neben zahlreichen runden Geburtstagen haben die Bouler auch einige Boulepartien absolviert und sind zuversichtlich, auch in diesem Jahr etliche sportliche und gesellige Zusammenkünfte zu begehen.

Mit Spannung lauschten die anwesenden Vereinsmitglieder dem Tätigkeitsbericht der neu gegründeten Darts-Abteilung. Es ist gelungen, zwei Mannschaften zu stellen und beide Mannschaften haben aus dem Stand heraus die Klasse halten können. Die 20 aktiven Darter trainieren regelmäßig jeden Mittwoch im Vereinsheim und freuen sich über Interessierte und mögliche Neuzugänge.

Der Fanfarenzug feiert 2024 Jubiläum und möchte dies im Rahmen des diesjährigen Sport- und Musikfestes gebührend begehen. Christian Hans warb um Unterstützung aller Vereinsmitglieder, denn nur als Gesamtverein sei ein solch großes Fest zu stemmen.

Der Kassenbericht, den der Kassierer Marc Steitz vortrug, offenbarte für das zurückliegende Kalenderjahr 2023 einen Fehlbetrag von 10.071 Euro. Gründe für das zu konstatierende Minus sind die Anschaffung des neuen Rasentraktors und die Energiekostennachzahlung aus den Vorjahren. Marc Steitz wird als Kassierer einstimmig entlastet.

Thorsten Müller informierte die Anwesenden unter dem Punkt „Verschiedenes“ über die von ihm dankenswerterweise durchgeführten Neugestaltung der DJK-Homepage. Wichtig ist insbesondere, dass die Spartenleiter dem Presserat mit Informationen und Berichten zuarbeiten, denn nur so ist es möglich, die Seite aktuell und ansprechend zu gestalten. Ganz besonders freut sich der Presserat über Bilder von Sportevents und Festen, die der Homepage einen visuellen Mehrwert geben werden.

Dr. Braun schloss die Sitzung um 19:30 und wünschte alle Anwesenden einen guten Nachhauseweg.